Rechtsgebiete

Unserer Leistungen im √úberblick

Arbeitsrecht

Aufklappen / Einklappen

Arbeitsrecht


Wir beraten und vertreten sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer in allen Rechtsstreitigkeiten außergerichtlich sowie vor den Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und vor dem Bundesarbeitsgericht.

Auf Arbeitgeberseite sind wir mit der Gestaltung von Arbeitsvertr√§gen, Abwicklungsvertr√§gen und Aufhebungsvertr√§gen befasst. Weiter bieten wir Schulungen von Mitarbeitern zu allen arbeitsrechtlichen Themen an, wie z.B. das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz oder aber zu den Fragen, die vor und bei Ausspruch einer K√ľndigung jeweils aus Arbeitgebersicht zu beachten sind. Insbesondere zum letztgenannten Problemfeld schulen wir Arbeitgeber und leitende Mitarbeiter. Selbstverst√§ndlich √ľbernehmen wir auch in allen gerichtlichen Streitigkeiten gern Ihre Vertretung, z.B. bei K√ľndigungsschutzklagen.

Als Arbeitnehmer k√∂nnen Sie uns beauftragen in K√ľndigungsrechtsstreitigkeiten sowie in Verfahren √ľber Klagen gegen Befristungen, Zahlungsklagen oder Klagen gegen Abmahnungen und Versetzungen. Auch die Pr√ľfung Ihres Arbeitsvertrages ist bei uns in den besten H√§nden.

Im kollektiven Arbeitsrecht (Tarifrecht, betriebliche Mitbestimmung, Arbeitskampf) beraten und vertreten wir ebenfalls Arbeitgeber sowie auch Betriebsräte.


Verkehrsunfallrecht

Aufklappen / Einklappen

Verkehrsunfallrecht


Im Verkehrsunfallrecht beraten und vertreten wir Sie vornehmlich bei der Geltendmachung von Schadenersatzanspr√ľchen, die aus einem Verkehrsunfall resultieren.

Dies umfasst die entstandenen Sach- und Personensch√§den, aber auch sonstige Sch√§den, wie beispielsweise entgangenen Gewinn. Oftmals geht es darum zu kl√§ren, welcher Verursachungsbeitrag letztlich zu einem Verkehrsunfall gef√ľhrt hat.

Haben mehrere Beteiligte einen Zusammenstoß verursacht, ist eine Haftungsquote zu bilden. Hilfreich in diesem Zusammenhang kann die Einholung eines Unfallrekonstruktionsgutachtens sein.

Wir arbeiten st√§ndig mit unabh√§ngigen Sachverst√§ndigen zusammen. Die Kosten √ľbernimmt in bestimmten F√§llen die Rechtsschutzversicherung. Hier profitieren Sie wiederum von externem Sachverstand.

Unser anwaltlicher Rat ist aber auch bei vermeintlich klarer Unfalllage und eindeutiger Verantwortung Ihres Unfallgegners hilfreich, da die Regulierungspraxis der KfZ ‚Äď Haftpflichtversicherungen h√§ufig unzureichend und z√∂gerlich ist.

Es kommt immer wieder dazu, dass die Haftpflichtversicherungen bestimmte Schäden nicht oder nicht in der zutreffenden Höhe anerkennen. Hier ist die Kenntnis der höchstrichterlichen Rechtsprechung, aber auch der Instanzgerichte unerlässlich.

Diese können Sie bei uns als allgemeines Handwerkszeug voraussetzen.

Allgemeines Zivil- und Vertragsrecht

Aufklappen / Einklappen

Allgemeines Zivil- und Vertragsrecht


Hierunter versteht man die Rechtsbeziehungen zwischen den B√ľrgern, welche allgemeiner Art sind und damit nicht allein den besonderen Gebieten des Zivilrechts wie Familienrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht etc. zugeordnet werden k√∂nnen, diese aber oft ber√ľhren.

Wir vertreten Ihre Interessen dabei sowohl vor Gericht als auch außergerichtlich und stehen Ihnen im Falle des Streites oder der vorbeugenden Beratung kompetent zur Seite.

Schwerpunkt des allgemeinen Zivilrechts ist das Vertragsrecht. Es geht hier beispielsweise um das Entwerfen, Pr√ľfen, K√ľndigen oder Abwickeln von Vertr√§gen. Dabei stehen f√ľr uns Ihre Interessen und die rechtliche Durchsetzbarkeit Ihrer Forderungen im Vordergrund. Wir verf√ľgen auf den genannten Gebieten √ľber ein profundes Wissen und eine gro√üe Erfahrung. Das Verst√§ndnis von wirtschaftlichen Zusammenh√§ngen geh√∂rt ebenfalls zum unverzichtbaren Repertoire.

Unsere Kanzlei hat einen besonderen T√§tigkeitsschwerpunkt dabei auf alle Rechtsfragen gelegt, die den Kauf und Verkauf von Kraftfahrzeugen betreffen. Insbesondere bei der Geltendmachung und Durchsetzung, aber auch der Abwehr von Gew√§hrleistungs- und Schadenersatzanspr√ľchen aus einem solchen Vertragsverh√§ltnis k√∂nnen Sie auf unsere Erfahrungen und Kenntnisse vertrauen.

Gesellschaftsrecht

Aufklappen / Einklappen

Gesellschaftsrecht


Das Gesellschaftsrecht behandelt Fragestellungen aus dem unternehmerischen Bereich.

Es geht um die Vertragsgestaltung bei Gr√ľndung der Gesellschaft, die Haftung der Gesellschafter, die √úbertragung von Gesch√§ftsanteilen und die Aufl√∂sung einer Gesellschaft, aber auch Auseinandersetzungen der einzelnen Gesellschafter untereinander. Bei all diesen Themen stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Im Gesellschaftsrecht verf√ľgen wir √ľber ein profundes Wissen und eine gro√üe Erfahrung. Das Verst√§ndnis von wirtschaftlichen Zusammenh√§ngen geh√∂rt ebenfalls zum unverzichtbaren Repertoire.

Ferner √ľberpr√ľfen wir f√ľr Sie als Gesellschafter die Wirksamkeit von Gesellschafterbeschl√ľssen. Gerade hier gelten teilweise kurze Ausschlussfristen, so dass eine rechtzeitige Beratung √ľber die Erfolgsaussichten einer Anfechtung des Beschlusses unumg√§nglich ist.

Einen weiteren T√§tigkeitsschwerpunkt bildet die Beratung bei der Ausgestaltung von Gesch√§ftsf√ľhrer ‚Äď Dienstvertr√§gen, wobei hier Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht miteinander verzahnt sind. Auf diesem Gebiet beraten wir Gesellschaften, aber auch Gesch√§ftsf√ľhrer.

Verkehrsstrafrecht

Aufklappen / Einklappen

Verkehrsstrafrecht


Das Verkehrsstrafrecht umfasst alle Verkehrsverstöße, die nicht mit einem Bußgeldbescheid geahndet und demnach nicht durch die Bußgeldstelle verfolgt werden.

Zust√§ndig im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren ist vielmehr die Staatsanwaltschaft. Es geht zumeist um Verst√∂√üe gegen ¬ß 316 StGB (Trunkenheit im Stra√üenverkehr) sowie gegen ¬ß 142 StGB (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort = ‚ÄěUnfallflucht‚Äú)

Da hier h√§ufig mit der Entziehung der Fahrerlaubnis zu rechnen ist, sollten alle Verteidigungsm√∂glichkeiten ausgesch√∂pft werden. 

Hierbei können Sie sich wiederum auf unsere Kompetenz und Erfahrung verlassen.

Bau- und Architektenrecht

Aufklappen / Einklappen

Bau- und Architektenrecht


Der Bereich des  Bau- und Architektenrechts erfasst die Vorbereitung und Planung, die Ausschreibung, Durchf√ľhrung und Abwicklung von Bauvorhaben. Darunter fallen Neubauprojekte, Sanierungsvorhaben aber auch kleinere Reparaturauftr√§ge.

Die häufigsten Probleme entstehen bei der Verzögerung des Bauvorhabens, bei Mängeln, bei Nichtzahlung des Auftraggebers und bei der Insolvenz des einen oder anderen Vertragspartners.

Rechtlicher Beratungsbedarf besteht in allen Phasen des Bauvorhabens. Vernachl√§ssigt wird aber oft die Vertragsanbahnung. Da sich alle Parteien zu diesem Zeitpunkt noch sehr gut verstehen, soll, wie oftmals zu h√∂ren ist, das ungest√∂rte Vertrauensverh√§ltnis nicht mit der Einschaltung eines Anwalts getr√ľbt werden. Gerade hierin liegt aber eine der gro√üen Fehlerquellen, da mit der entsprechenden Vertragsgestaltung Risiken erheblich verringert und Streitigkeiten von vornherein vermieden werden k√∂nnen.

Wir √ľberpr√ľfen daher bereits im Vorfeld die Vertragsentw√ľrfe, um so ein Prozessrisiko f√ľr die Zukunft effektiv zu mindern.

Baubegleitend stehen wir unseren Mandanten bei Problemen mit Ausf√ľhrungsfristen, M√§ngeln, Rechnungen, der Abnahme, etc. zur Verf√ľgung.

Oft lassen sich Streitigkeiten so außergerichtlich, z.B. bei einer gemeinsamen Begehung des Bauvorhabens, beilegen.

Ist eine Klage unvermeidlich, f√ľhren wir die Prozesse und entwickeln gemeinsam mit unseren Mandanten die f√ľr den Fall passende Verhandlungsstrategie.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer T√§tigkeit ist die rechtliche Beratung von mittelst√§ndischen Bauunternehmen und Fachplanungsunternehmen. Ferner beraten wir Architekten bei der Vertragsgestaltung, der Abwehr von Schadenersatzanspr√ľchen und Durchsetzung ihrer Honoraranspr√ľche.

Grundst√ľcksrecht

Aufklappen / Einklappen

Grundst√ľcksrecht


Im Grundst√ľcksrecht geht es um Fragen des Erwerbs, der Nutzung und der dinglichen Verwertung von Grundst√ľcken.

Viele der mit einem Grundst√ľck in Zusammenhang stehenden Vertr√§ge bed√ľrfen der notariellen Beurkundung, und wir bieten beratende T√§tigkeiten bez√ľglich der zu treffenden Vereinbarungen an, so z.B. die Beratung von Kaufinteressenten zu einzelnen Punkten des notariellen Vertrages. Geht es um Streitigkeiten, die aus einer solchen Urkunde resultieren, beraten und vertreten wir Sie sowohl prozessual als auch au√üerprozessual, so z.B. wenn sich die erworbene Immobilie als mangelhaft erweist.

Wir sind ebenfalls beratend f√ľr Sie t√§tig in allen Fragen hinsichtlich der Verwertung eines Grundst√ľckes, z.B. im Wege der Zwangsversteigerung wegen zu Ihren Gunsten bestehender auf dem Grundst√ľck lastender Sicherheiten wie Grundschulden oder Hypotheken. Werden Sie als Grundst√ľckseigent√ľmer zu Unrecht wegen einer dinglichen Belastung in Anspruch genommen, so sind Sie auch dann bei uns in den besten H√§nden.

Oftmals spielt der Verkehrswert von Immobilien eine Rolle. Hier kooperieren wir mit dem kompetenten und erfahrenen Sachverst√§ndigenb√ľro f√ľr Immobilienbewertung Berlin-Brandenburg Dipl.-Bau-Ing. (FH) Y. Rohr. Sie profitieren von externem Sachverstand.

Verwaltungsrecht

Aufklappen / Einklappen

Verwaltungsrecht


Das Verwaltungsrecht gehört zu den vielschichtigsten Rechtsgebieten.

Wenn sich die B√ľrger und die Tr√§ger der √∂ffentlichen Verwaltung gegen√ľber stehen, geht es zumeist um die √úberpr√ľfung von gegen die B√ľrger erlassenen Verwaltungsakten. 

Diese k√∂nnen aus den verschiedensten Bereichen stammen. Beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollst√§ndigkeit seien das Bauordnungsrecht, Polizeirecht, Versammlungsrecht, Gastst√§ttenrecht, Gewerberecht, Umweltrecht und das Kommunalrecht genannt. Hier vertreten wir Sie sowohl im Verwaltungsverfahren gegen√ľber der Beh√∂rde als auch im gerichtlichen Verfahren vor den Verwaltungsgerichten.

Wir sind auch f√ľr Kommunen t√§tig und beraten diese in allen anfallenden Fragen des Bauplanungsrechts, des Kommunalabgabenrechts, des Rechts der √∂ffentlich ‚Äď rechtlichen Vertr√§ge etc.

Ein weiteres Feld ist das Beamtenrecht. Hier sind wir mit Fragen der Versetzung, Beförderung, Besoldung, dienstlichen Beurteilung etc. vertraut und beraten Sie gern.

Bußgeldrecht

Aufklappen / Einklappen

Bußgeldrecht


Das Bußgeldrecht umfasst alle Verkehrsverstöße, die mit einem Bußgeldbescheid geahndet werden können.

Relevante Verst√∂√üe ergeben sich haupts√§chlich aus dem Stra√üenverkehrsgesetz (StVG) sowie der Stra√üenverkehrsordnung (StVO) und dem Bu√ügeldkatalog. In der Regel geht es um Trunkenheitsfahrten, Geschwindigkeits√ľberschreitungen, Abstandsunterschreitungen sowie Rotlichtverst√∂√üe. 

Der Bu√ügeldkatalog sieht f√ľr eine Vielzahl von Verst√∂√üen teils mehrmonatige Fahrverbote vor. Wir √ľberpr√ľfen f√ľr Sie die Rechtm√§√üigkeit der Bu√ügeldbescheide und gehen ‚Äď bei entsprechenden Erfolgsaussichten ‚Äď gegen diese vor. 

Hierbei ist die Einsichtnahme in die amtliche Ermittlungsakte unverzichtbar, insbesondere um im Falle des Vorwurfs einer Geschwindigkeits√ľberschreitung Anhaltspunkte f√ľr Fehler bei der Geschwindigkeitsmessung zu finden. 

Finden wir solche Anhaltspunkte, lassen wir das Messergebnis von unabh√§ngigen Sachverst√§ndigen pr√ľfen. Die Kosten √ľbernimmt die Rechtsschutzversicherung. Hier profitieren Sie von externem Sachverstand

Steht wegen eines m√∂glichen Versto√ües die Verh√§ngung eines Fahrverbotes im Raum, so sollten alle Verteidigungsm√∂glichkeiten ausgesch√∂pft werden. Hierbei unterst√ľtzen wir Sie mit unserer Kompetenz und Erfahrung.

Medizinrecht

Aufklappen / Einklappen

Medinzinrecht


Das Medizinrecht umfasst das Berufsrecht der Heilberufe, Vertragsarztrecht, Kranken- und Pflegeversicherungsrecht, Arzneimittel- und Medizinprodukterecht, Arzthaftungs- und Apothekenrecht und Recht der Privaten Krankenversicherung.

H√§ufige Fallkonstellationen betreffen die Pr√ľfung der Abrechnung √§rztlicher Leistungen.

Wir betreuen auch Praxisgr√ľndungen, f√ľr die neben medizinrechtlichen Kenntnissen auch Kenntnisse auf dem Gebiet des Arbeits-, Miet-, Gesellschafts- und Steuerrechts unerl√§sslich sind.

Im Arzthaftungsrecht steht neben der rechtlichen Bewertung auch eine medizinische Beurteilung des Sachverhaltes im Vordergrund. Informationen √ľber die m√∂gliche H√∂he des Schmerzensgeldes finden Sie hier: www.schmerzensgeld.info.

Versicherungsrecht

Aufklappen / Einklappen

Versicherungsrecht


Beim Versicherungsrecht dreht es sich hauptsächlich um die Frage der Leistungspflichten der verschiedenen Versicherungen.

In Betracht kommen beispielsweise die Berufsunf√§higkeits-, Haftpflicht-, Unfall-, Hausrat-, Geb√§ude- und die Rechtsschutzversicherung. 

Wir pr√ľfen f√ľr Sie im Einzelfall, ob bestehende Versicherungen im Schadensfall nach den jeweils f√ľr Ihren Versicherungsvertrag ma√ügeblichen Bedingungen eintrittspflichtig sind und den entstandenen Schaden regulieren m√ľssen. 

H√§ufig beruft sich die Versicherungsgesellschaft darauf, dass sie von der Verpflichtung zur Leistung frei geworden sei, weil der Versicherungsnehmer eine ihm obliegende Pflicht verletzt habe, z.B. habe er den Versicherungsfall vors√§tzlich herbeigef√ľhrt oder bei Abschluss des Versicherungsvertrages falsche Angaben gemacht. 

Wir pr√ľfen diesen Einwand und treten zun√§chst in die au√üergerichtliche Korrespondenz mit der Versicherungsgesellschaft. F√ľhrt diese nicht zum gew√ľnschten Ergebnis, vertreten wir Sie im gerichtlichen Verfahren. 

Die Geltendmachung und Durchsetzung Ihrer Anspr√ľche k√∂nnen Sie vertrauensvoll in unsere H√§nde legen.

Erbrecht

Aufklappen / Einklappen

Erbrecht


Das Erbrecht regelt die Fragen der Verm√∂gensverteilung nach dem Tod einer Person. Dies kann einmal nach den Vorschriften des BGB erfolgen (gesetzliche Erbfolge) oder sich nach dem Willen des Erblassers richten. Dabei geht eine letztwillige Verf√ľgung ‚Äď ihre Wirksamkeit vorausgesetzt ‚Äď der gesetzlichen Erbfolge vor.

Der letzte Wille eines Erblassers kommt durch sogenannte letztwillige Verf√ľgungen von Todes wegen zum Ausdruck. Hier gibt es verschiedene Gestaltungsformen. Die bekannteste d√ľrfte das eigenh√§ndige Testament sein. Wie der Name selbst bereits aussagt, kann ein solches nur eigenh√§ndig, also vom Erblasser h√∂chstpers√∂nlich errichtet werden. Dar√ľber hinaus muss es handschriftlich verfasst sein. Ein solches kann von einer einzelnen Person oder aber durch Ehegatten als so genanntes gemeinschaftliches Testament errichtet werden.

Ferner gibt es die M√∂glichkeit, eine letztwillige Verf√ľgung von Todes wegen auch durch einen Notar beurkunden zu lassen. Diese M√∂glichkeit bietet sich beispielsweise dann an, wenn erhebliche Verm√∂genswerte hinterlassen werden sollen oder aber bestimmte Erbeinsetzungen an weitere Voraussetzungen gekn√ľpft werden sollen. Da letzteres nur in engen Grenzen m√∂glich ist, sollten entsprechend rechtssichere Verf√ľgungen getroffen werden. Wir k√∂nnen Ihnen Formulierungsvorschl√§ge unterbreiten oder Sie allgemein auf zu beachtende Problemstellungen hinweisen.

Letztlich kann es sein, dass eine Person in einer letztwilligen Verf√ľgung √ľberhaupt nicht bedacht oder sogar ausdr√ľcklich von der Erbfolge ausgeschlossen wurde. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob eine Beteiligung am Nachlass √ľber das Pflichtteilsrecht in Betracht kommt. Der Kreis der Pflichtteilsberechtigten ist klein und bedarf entsprechender Pr√ľfung. Gern beraten und vertreten wir Sie im Hinblick auf die Durchsetzung Ihrer Pflichtteilsanspr√ľche.

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Aufklappen / Einklappen

Miet- und Wohnungseigentumsrecht


Das Miet- und Pachtrecht bildet einen wesentlichen Schwerpunkt unserer Kanzlei. Hier vertreten wir Ihre Interessen als Vermieter bzw. Verp√§chter. Wir k√∂nnen auf einen durch langj√§hrige und umfangreiche gerichtliche sowie au√üergerichtliche T√§tigkeit aufgebauten Erfahrungsschatz zur√ľckgreifen.

Das Mietrecht besteht aus dem Wohnungs- und dem Gewerberaummietrecht. Sie k√∂nnen sich an uns wenden mit allen Fragen zu den Rechten und Pflichten der Vertragsparteien, der Zul√§ssigkeit mietvertraglicher Klauseln, der Rechtm√§√üigkeit einer ordentlichen bzw. au√üerordentlichen K√ľndigung oder Erh√∂hungen der Miete.

Im Falle eines Streites vertreten wir Ihre Rechte sowohl außergerichtlich als auch vor Gericht, beispielsweise in Zahlungs- oder Räumungsverfahren oder auch in selbständigen Beweisverfahren wegen eingewandter Mängel an der Mietsache.

Im Wohnungseigentumsrecht sind neben mietrechtlichen Fragestellungen im Falle der Vermietung des Wohnungseigentums auch solche aus dem Status als Wohnungseigent√ľmer von Bedeutung. Die Gemeinschaft der Wohnungseigent√ľmer unterliegt besonderen Rechten und Pflichten, die sich √ľberwiegend aus dem Gesetz √ľber das Wohnungseigentum (WEG) ergeben, aber auch aus allgemeinen zivilrechtlichen Grunds√§tzen abgeleitet werden k√∂nnen. 

Wir beraten und vertreten Sie in Ihrer Stellung als Wohnungseigent√ľmer bei Auseinandersetzungen mit der Wohnungseigent√ľmergemeinschaft oder einzelnen anderen Eigent√ľmern, z.B. wenn St√∂rungen abgewehrt werden sollen. Unsere Leistungen k√∂nnen Sie auch als WEG ‚Äď Verwalter in Anspruch nehmen, z.B. bei der Geltendmachung und Durchsetzung von Anspr√ľchen gegen Dritte oder den einzelnen Eigent√ľmer.

Auch Ihre Fragen zu der Verwertung des Wohnungseigentums aus bestehenden dinglichen Sicherheiten können Sie vertrauensvoll in unsere Hände legen.